Gemeinsames Treffen KV Zion und PGR St. Paulus

Pfarrgemeinderat von St. Paulus und Kirchenvorstand von Zion beraten gemeinsam über Ökumene

Am 4. Mai 2017 trafen sich Vertreter des Pfarrgemeinderats und des Kirchenvorstands der ev.-luth. Nachbargemeinde zum wiederholten Male, um sich über abgelaufene und anstehende Vorhaben der Ökumene auszutauschen. Herr Haffner als PGR-Vorsitzender begrüßte die Gäste, eröffnete mit einem geistlichen Wort und moderierte das Treffen im kleinen Saal von St. Paulus, nachdem sich alle bei einem Imbiss gestärkt hatten.

Die Gäste überreichten eine schöne Kerze mit der Hoffnung, dass sie dem Geist der Ökumene auch weiterhin leuchtet.

Als Themen standen die gegenseitige Information über die aktuellen Strukturreformen in beiden Kirchen, vor allem aber der Stand der Vorbereitung aktueller gemeinsamer Vorhaben wie die Seniorenausfahrt am 10. Mai, das Straßenfest am 17. Juni, der ökumenische Gottesdienst am 18. Juni und die RKW im Oktober, auf der Tagesordnung.

Es wurde einvernehmlich beschlossen, dass zum Straßenfest Kaltgetränke auf Spendenbasis bereit gehalten werden, damit dieser Teil der Unkosten begrenzt werden kann. Durch das Engagement vieler Freiwilliger haben die Vorbereitungen einen guten Stand.

Beschlossen wurde auch, dass der ökumenische Gottesdienst am Sonntag, 18. Juni in St. Paulus nach einer vorliegenden Empfehlung der Bischofskonferenz (Muster Hildesheim und Meißen) von den Geistlichen beider Gemeinden vorbereitet wird. Die Kollekte soll je zur Hälfte für das Malawi-Projekt und zur Deckung für die Unkosten des Straßenfestes verwendet werden.

Das Treffen verlief in freundschaftlicher und aufgeschlossener Atmosphäre, da sich die Gremien nun schon mehrfach begegnet sind. Sie sollen fortgesetzt werden.

Peter Büchner

 

 

2017-05-09T09:23:39+00:00