Am Freitag, dem 12. Januar, fand der erste Abend unserer neuen Gesprächsreihe „sprechen-glauben-teilen 2018“ statt. Über 20 Menschen trafen sich gegen 19.30 Uhr im Vorraum der Kirche zu einer Tasse Tee und munterem Plaudern, bevor um 20.00 Uhr in der Kirche zu einem gemeinsamen Lied und Gebet und einer kleinen Stille eingeladen wurde.
Anschließend wurde im Gemeinderaum nach einer kurzen allgemeinen Einführung als Thema des Abends das Buch „Der Klang. Vom unerhörten Sinn des Lebens“ von Martin Schleske vorgestellt und unter der Überschrift „Worte des Lebens“ ein kleiner Ausschnitt aus diesem Buch als Ausgangspunkt für das weitere Gespräch in zwei Gruppen vorgelesen.
In beiden Gruppen tauschten sich die Teilnehmer darüber aus, was uns im Leben ZU-FRIEDEN macht und was der Maßstab für unsere Zufriedenheit mit uns selber ist oder sein darf.
Eine gemeinsame Erkenntnis lautete so: „Wir sind nicht (von Gott) deshalb geliebt, weil wir gut sind, sondern wir sind gut, weil wir von Gott geliebt sind.
Nach dem Abschlussgebet gingen wir „zufrieden“ – wie es eine Teilnehmerin formulierte – nach Hause. Zum Glück hatten sich vorab noch genügend helfende Hände zum Spülen der Teetassen gefunden.
Nach diesem Abend freuen wir uns auf das nächste Gespräch, das am 9. Februar 2018 – wiederum nach einem Vorab-Tee um 19.30 Uhr – um 20.00 Uhr stattfinden wird.

M.S.