Ein Jahr anders leben

Das ist das Motto des Jesuit Volunteer-Programms und damit für mein Jahr im Kosovo.
Es begleitet mich täglich auf unterschiedlichste Art und Weise. Am meisten konnte ich dies wohl zum Heiligen Abend spüren, an dem ich mit Nicht-Christen bei großem Lagerfeuer mit traditionell albanischer Musik in Tranzit (Roma-Viertel) innerlich die Geburt des Herren feierte.

Zum Jahresabschluss der Kinder fand jeweils ein Abschlussfest in der Loyola Grundschule, im Loyola Gymnasium, wie auch in Loyola Tranzit statt. Bei jenen Veranstaltungen war es ein enormer Genuss und eine Faszination, zu sehen, was diese Menschen entstehen lassen. Mit Kunst, Musik, Tanz, Schauspiel und noch vielen Dingen mehr wurde das Publikum verzaubert. Ich hatte sehr viel Freude daran, bei allen Veranstaltungen eingebunden gewesen zu sein und die Erfolge meiner Arbeit zu betrachten. Deshalb bin ich stets motiviert für die nächsten Monate, nun bei kleinen und großen Projekten mit den Menschen großartige Resultate hervorzubringen.

Nun auch von mir noch ein gesundes, neues Jahr 2018.

Emilia-Th. Hansel