Kreuzweg für Kinder

Wir, Kleine und Große sind am Karfreitag Morgen im Paulus Garten einen Weg gegangen, um sich zu erinnern, wie es Jesus kurz vor seinem Tod ergangen ist.

Dabei entdeckten wir, dass auch heute Menschen eine Last, ein Kreuz tragen, die andere Menschen, oft auch wir, verursachen.  

An sechs Stationen haben wir etwas aus unserem und dem Alltag der Kinder in Indien bedacht. Dazu haben wir immer eine Handbewegung gemacht. 

Wir haben um Mut und Kraft gebetet, dass wir nicht schweigen, wenn Unrecht geschieht und dass wir uns trauen aus der Reihe zu treten.

Wir haben uns eine Hand auf die Schulter gelegt, damit wir Gottes Nähe spüren und zeigen, dass wir füreinander da sind.

Joschka Günther

 

 

 

2018-04-25T06:00:49+00:00