Adventsgarten 2020

Nichts hat uns in diesem Jahr so sehr gefehlt, wie die Gemeinschaft mit anderen Menschen. Dem wollen wir in St. Paulus auch  mit unserem Adventsgarten abhelfen:

Hier treffen wir in den nächsten Wochen auf 24 Personen, die uns im Advent, auf dem Weg zur Krippe im Stall begegnen. Von Tag zu Tag wächst die Menge. Wir begegnen kleinen Menschen, solchen im besten Alter, Jugendlichen, Seniorinnen und Senioren. Es sind Frauen und Männer aus allen gesellschaftlichen Schichten, Ohnmächtige und Einflussreiche.

Advent ist „Ankunft“. Es geht nicht um das Eintreffen eines erwarteten Pakets sondern um das Ankommen einer ersehnten Person. Und weil wir Menschen soziale Wesen sind, ist Ankunft auch kein Ereignis eines einzelnen, sondern viele Menschen sind daran beteiligt.

Aber welche Personen begegnen uns auf dem Weg zur Krippe, bis zur Ankunft des Ersehnten?

Hier sehen Sie alle „Personen“ in einer Bildergalerie

18. Dezember 

JOSEPH MOHR und XAVER GRUBER

Wir sind der Dichter bzw. Komponist von „Stille Nacht“. Inzwischen ist weltweit ein Weihnachtsfest ohne dieses Lied fast nicht vorstellbar. Dabei entstand es in der Not: die Orgel in Oberndorf war 1818 kaputt, zur Christmette sollte es aber ein zweistimmiges Lied geben, das mit Gitarre begleitet werden konnte. Das ist uns wohl gelungen. Was bleibt von Ihren Vorbereitungen bei zu diesem Fest?