23.12.2020

Liebe Mitglieder der Gemeinde St. Paulus Dresden,

ein besonderes Weihnachten steht vor der Tür und die Vorbereitungen diesbezüglich laufen auf Hochtouren. Angesichts der anhaltend hohen und immer noch steigenden Infektionszahlen und der dramatischen Situation in den Krankenhäusern u.a. in Sachsen, haben sich die Mitglieder des Ortskirchenrats (OKR) gestern Abend (22.12.2020) noch einmal online getroffen und die aktuelle Situation besprochen, denn die Entwicklung der Corona-Pandemie gibt uns Anlass zu großer Sorge. In diesem Zusammenhang haben wir uns erneut mit der Frage nach der Feier der Gottesdienste „in Präsenz“ beschäftigt.

Um mögliche Ansteckungsgefahren weiter zu minimieren, sind wir zu dem Entschluss gekommen, die beiden Krippenspiele, die vorbereitet wurden und für die sich einige von Ihnen bereits angemeldet haben, nicht live und mit Beteiligung von Gemeindemitgliedern stattfinden zu lassen. Stattdessen möchten wir Sie auf vielfältige Online-Angebote, z.B. das Krippenspiel der Gemeinde St. Antonius in DD-Löbtau hinweisen. Dieses finden Sie, wie auch alle digitalen Angebote unserer Pfarrei, auf dem Youtube-Kanal VGDresdenSW (https://www.youtube.com/channel/UCGoMm_- rsYw3o4xz0cAkwLA/videos).

Die Christmette (in der Auferstehungskirche) sowie die Weihnachtsgottesdienste (in St. Paulus) werden, wie geplant, unter strengen Hygieneauflagen stattfinden. Ihre Teilnahme an den Gottesdiensten erfordert zwingend eine vorherige Online- Anmeldung (https://nuudel.digitalcourage.de/GX22DVK1TWt5VSPn). Allerdings appellieren wir als OKR noch einmal eindringlich an Sie auch hierfür gut geplante und der Situation angepasste Online-Angebote als Alternative zu nutzen, an denen Sie von zu Hause aus teilnehmen können.

page1image20303616 page1image20305344 page1image20303808

Nachfolgend einige Empfehlungen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Heilig Abend, 24.12.2020

• Für die 9Uhr Gottesdienste in St. Paulus wird es ein LiveStream-Angebot über den VG YouTube Kanal geben. In Planung ist auch der 31.12.2020 17Uhr. https://www.youtube.com/channel/UCGoMm_-rsYw3o4xz0cAkwLA/videos

Weitere Informationen zu Onlinegottesdiensten oder Übertragungen im Fernsehen finden Sie auf der Internetseite des Bistums Dresden-Meißen (https://www.bistum- dresden-meissen.de/aktuelles/onlinegottesdienste-zu-weihnachten-aus-unserem- bistum) oder in der aktuellen Ausgabe des Tag des Herrn unter der Rubrik ‚Fernsehtipps‘. Anregungen für Hausgottesdienste finden Sie unter https://www.bistum-dresden-meissen.de/mitten-im-leben/in-zeiten-von-corona/zu- hause-gottesdienste-andachten-gebete/zu-hause-gottesdienste-andachten-gebete oder https://www.bistum-dresden-meissen.de/mitten-im-leben/zeiten-von- corona/kirchenjahr-unter-corona-bedingungen/kirchenjahr-unter-corona- bedingungen.

Wir appellieren nochmals an Sie, in diesem Jahr die Präsenz in den Gottesdiensten verantwortlich zu gestalten, gering zu halten und möglichst auf andere Varianten der Feier der Geburt Christi zurückzugreifen. Dazu verweisen wir auch auf ein Interview unseres Bischofs am 22.12.2020 zu den Weihnachtsgottesdiensten: „[…] Keiner ist ein schlechterer Christ, weil er Weihnachten von zu Hause mitfeiert oder die Botschaft direkt am Küchentisch mit seiner Familie teilt.“ (https://www.st-paulus-dresden.de/wp- content/uploads/2020/12/Interview-KNA-Bischof-Timmerevers.pdf)

Wir sind uns bewusst, dass diese Entscheidung und Empfehlungen des OKR sicher nicht nur auf Begeisterung stoßen. Wir sehen sie allerdings als Teil unserer gemeinsamen Verantwortung als Gemeinde im Rahmen der Pandemiebekämpfung. Natürlich sind Kirchen und Gottesdienste ein Ort der Begegnung und der Stärkung auch und gerade für die Einsamen. Vielleicht ist hier auch jeder von uns in der Verantwortung und z. B. solche Menschen einfach mal anzurufen oder einen Schwatz über den Gartenzaun arrangieren.

Lassen wir es Weihnachten werden in unserem Herzen und finden wir gemeinsam verantwortungsvolle Wege diese damit verbundene Freude auch gegenüber anderen in einer Form auszudrücken, die der Pandemiesituation angemessen ist.

Wir wünschen Ihnen und ihren Familien auch in dieser herausfordernden Zeit ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest. Wir hoffen, Sie können das Kommen Christi in unsere Welt erleben.

Wir möchten Ihnen zum Schluss eine Botschaft mitgeben, die Menschen seit Jahrhunderten singen und die in diesem Jahr ganz besonders zu unserer Situation passt:

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind Auf die Erde nieder, wo wir Menschen sind.

Kehrt mit seinem Segen ein in jedes Haus, geht auf allen Wegen mit uns ein und aus.

Ist auch mir zur Seite, still und unerkannt, dass es treu mich leite an der lieben Hand.

Wir grüßen Sie herzlich

Anna Klinger, Magdalena Kollbeck und Wolfgang Trümper im Namen des Ortskichenrat (OKR) St. Paulus Dresden