Unterwegs nach Emmaus – ein Stationsweg in der Firmvorbereitung

„Brannte uns nicht unser Herz in uns, als er unterwegs mit uns redete und uns den Sinn der Schriften eröffnete?“ (Lk 24,32)

Siebenundzwanzig junge Leute sind im Herbst aufgebrochen, um sich auf das Sakrament der Firmung vorzubereiten.

Unter dem Thema „Liturgia“ absolvierten sie am vorigen Samstag einige Stationen auf dem Weg von St. Paulus nach St. Petrus. Anhand einiger Szenen aus der Emmausgeschichte, bereiteten sie Bausteine für den abschließenden Wortgottesdienst vor. So konnte jeder seine Anliegen, Gedanken und Bitten in Kyrie, Schriftauslegung und Fürbitten einbringen. Auch musikalisch wurde diese Feier von einigen Jugendlichen gestaltet.